Schlagwort-Archiv: Vielfalt

Unser Stadtteilladen wird eröffnet! 24. Mai ab 16:00 Uhr

Endlich: Bornstedt bekommt einen festen Ort für Begegnungen, einen Stadtteilladen. Der Stadtteilladen soll ein offener Ort für Austausch, Aktivitäten und Informationen sein, und so einen Beitrag zum Miteinander im Stadtteil liefern. Wir, d.h. die Trägergemeinschaft Stadtteilarbeit Bornstedt (SIB, StadtrandELFen, MitMachen e.V.), laden herzlich ein zur Eröffnung des Stadtteilladens in Bornstedt in der Georg-Hermann-Allee 27 am 24. Mai 2018 ab 16 Uhr. Nach dem „offziellen“ Teil wird es ein buntes Rahmenprogramm mit Kunst, Musik, Kinderbespaßung und Mitmachelementen geben, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Mehr zu den Programmpunkten im Flyer Eröffnung Stadtteilladen (PDF).

Bei der Vorbereitung der Veranstaltung haben wir tatkräftige Unterstützung von der Projektgruppe der Studierenden des Studienganges Kulturarbeit an der FH Potsdam. Vielen Dank an Euch!

Wir würden uns freuen, wenn Sie und Ihr bei der Eröffnung dabei sein würdet. Gleichzeitig ist die Eröffnung nur ein Datum. Der Stadtteilladen soll allen Bornstedter*innen offen stehen als Treffpunkt und als Raum, eigene Ideen und Projekte zu verwirklichen. Daher sind Sie/seid Ihr herzlich willkommen, Ideen, Inspirationen oder gar Engagement mit in dieses Projekt einzubringen. Einige Termine stehen schon, einige Kurse suchen noch Teilnehmer*innen. Mehr dazu auch bei der Eröffnungsfeier. Aktuelles zum Laden immer hier: www.facebook.com/StadtteilladenBornstedt

Also, vorbeischauen am 24.05.2018 am 16.00 Uhr lohnt sich! Eure SIB

Jetzt online: Bühnenprogramm beim Stadtteilfest am 20. Mai

Was passiert am 20. Mai beim Stadtteilfest? Neben den Informations- und Diskussionständen, Aktionen und Spielen, und natürlich reichlich Verpflegung gibt es auch wieder Musik und Akrobatik auf der Bühne. Und so sieht das Programm in diesem Jahr aus:

  • 15:00 Eröffnung – Grußworte des Oberbürgermeisters Jann Jakobs
  • 15:10 Jekiss-Chor der Karl-Förster Schule
  • 15:30 Zirkus Montellino
  • 15:45 Debooster Trommelgruppe
  • 16:00 AusFreudeSingen- Ensemble
  • 16:30 Nehemia Combo
  • 16:45 Bad News and Black Sheep – Rock-Pop Bands der Musikschule Bert. & Morgenstern
  • 17:30 Kammerakademie Potsdam – Duos für Oboe und Violine
  • 17:50 SextaFeira Sambaband
  • 18:30 Montagsorchester – laut-schön-schräg-schnell: 10 Musiker, 20 Instrumente
  • 20:00 Lounge

Mehr zum Fest auf unserer Festseite im Web

Gegen rechte Musik im Stadtteil!

An diesem Samstag wird in Bornstedt die rechte Rockband um Sacha Korn auftreten. Sacha Korn wird der rechtsradikalen Szene zugeordnet. Er selbst gehört wohl noch zum „Graubereich“ am Rande der Legalität, aber seine Konzerte werden regelmäßig von Neonazis besucht. Seine Fangemeinde gilt als aggressiv und gewaltbereit. Hier ein aktueller Artikel aus der PNN.

Die Stadtteil Initiative Bornstedt unterstützt politische Vielfalt und Meinungsfreiheit. Bei Extremismus und insbesondere bei Neonazis ist für uns aber definitiv die Grenze überschritten. Wir bedauern, dass das Viktoria Eck dieser rechten Szene einen Raum bietet.

Für den Abend sind bereits Gegenkundgebungen angekündigt, unter anderem eine von der Linkspartei um 18:30 Uhr.

Wir treten ein für ein tolerantes und buntes Bornstedt ein,
Eure SIB

Mitmachen! – Anti-Pogida Demos in Bornstedt

Am Mittwoch, den 24.2., soll um 18:30 Uhr der „Abendspaziergang“ von „Pogida“ in Bornstedt stattfinden. Die Versammlung wird im Bereich Kirschallee/Pappelallee beginnen und sich vermutlich die Kirschallee entlang bewegen. Es sind bisher drei Gegendemos angemeldet, vgl. den Artikel in der MAZ, von denen zwei direkt in Hör- und Sichtweite von“Pogida“ stattfinden (siehe Skizze): Demos in Bornstedt

  • Bündnis „Potsdam bekennt Farbe“ (Facebook)“ um 18:00 Uhr auf der Kirschallee zwischen Reiherweg und Kreuzung Pappelallee (grüne Linie)
  • Die Linke um 18:30 Uhr an der Kreuzung Pappelallee/ David Gilly Str. in Richtung der Kreuzung Pappelallee/ Kirschallee

Wir von der Stadtteil Initiative Bornstedt e.V. werden die Gegenveranstaltung von „Potsdam bekennt Farbe“ unterstützen, um gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein respektvolles Miteinander in Potsdam und in unserem Stadtteil zu demonstrieren. Wir möchten nicht, dass „Pogida“ in unserem Stadtteil agiert und bitten Euch um laute und zahlreiche Unterstützung!

Wichtiger Hinweis:  Der Zugang zur Kundgebung von „Potsdam bekennt Farbe“ (grüner Bereich) wird nur  über den südlichen Bereich (Bornstedter Str. bzw. Potsdamer Str.) möglich sein. Dort gibt es einen Kontrollpunkt, an dem alle (!) TeilnehmerInnen  auf das Mitführen gefährlicher Gegenstände kontrolliert werden. Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Anreise ab spätestens 17:30 Uhr.