Schlagwort-Archiv: öffentlicher Raum

Eure Stimme für „Ein Dach für Bornstedt“

Unter Federführung des Campusgartens an der FH hat sich beim Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“ zusammen mit den StadtrandElfen und der Stadtteilinitiative eine „Nord-Koalition“ gemeinsam ins Rennen begeben und bündelt nun die Kräfte für das Anliegen, ein Veranstaltungs- und Gruppenzelt für den Stadtteil zu finanzieren. Mehr dazu hier: Ein Dach für Bornstedt. Auf dieser Seite könnt ihr auch gleich abstimmen .

Hierzu benötigen wir Eure Stimmen! Die Abstimmung läuft bis zum 17.09., aber was man heute kann besorgen … :-) Danke fürs Mitmachen.

Bericht vom Stadtteil-Treffen am 7. Februar

Am 7. Februar haben wir uns erstmalig zum StadtteilTreffen an einem neuen Wochentag (Dienstag) und im neuen Format getroffen. In lockerer Plauderrunde im Haus im Park ergaben sich gemeinsame Themen und auch kleinere Diskussionsgruppen. Vorgestellt wurden z.B. die Planungen zum Bücherschrank: Dank der Initiative eines Einwohners und der Unterstützung durch den Volkspark Bornstedt wird es bald einen öffentlichen Bücherschrank in Form einer gelben Telefonzelle in Bornstedt geben. Genaueres zu Standort und Nutzung findet ihr im Blog, sobald der Bücherschrank steht. Berichtet wurde auch über den Stand des E-Car-Sharings in Potsdam. Und wir haben gemeinsam mit unseren FreundInnen von den StadtrandELFen und den MitMenschen Bornstedt ein ganz großes Thema, das 2. Stadtteilfest Bornstedt am 20. Mai 2017. Hier stecken wir mitten in den Planungen: Mittelakquise, Bühnenprogramm, Stände, Genehmigungen usw. sind derzeit angesagt. Über Ideen und Unterstützung freuen wir uns immer.

Und hier auf einen Blick die kommenden Termine der Stadtteil Initiative Bornstedt:

  • 2. März, 20:00 Uhr, SIB-Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands, GU David-Gilly-Strasse
  • 7. März, 20:00 Uhr, StadtteilTreffen im Haus im Park (am Wasserspielplatz im Volkspark)
  • 1. April, ab 20:30 Uhr, Bornstedt TANZT! im Viktoriaeck, Ecke Potsdamer Str. / Ribbeckstr.
  • 20. Mai, ab 15:00 Uhr, 2. Stadtteilfest Bornstedt, gemeinsam mit den StadtrandELFen und den MitMenschen Bornstedt.

Weitere Termine in Bornstedt findet Ihr in der Menüleiste rechts.

Bericht vom Stadtteil-Treffen am 01.12.2016

Zum Stadtteiltreffen im Dezember trafen wir uns im Haus im Park, das extra für uns zur Abendstunde geöffnet war. Der bevorstehende Jahreswechsel lud ein zu einem Rückblick auf die Aktivitäten im Stadtteil in 2016: Mit dem monatlich stattfindenden Stadtteiltreffen zu wechselnden Themen, der vierteljährlichen BornstedtTANZT Party, der Einflussnahme bei der Gestaltung öffentlicher Plätze in Bornstedt, der Mitarbeit in der Interessenvertretung Bornstedter Feld aber insbesondere mit dem gelungenen und sehr gut besuchten Bornstedter Stadtteilfest im Juni 2016 können wir auf ein sehr aktives Jahr 2016 zurückblicken. Das Erreichte möchten wir gerne im Jahr 2017 fortsetzen. Hier wäre es schön, wenn wir weitere Aktive gewinnen könnten. Folgende Projekte fassen wir für 2017 ins Auge:

Bericht vom Stadtteil-Treffen am 01.12.2016 weiterlesen

Wichteln in Potsdam … und in Bornstedt?

Eine sehr nette und witzige Aktion: Die Potsdamer Bürgerstiftung ruft unter dem Motto „Eins geben – eins bekommen“ am morgigen Nikolaustag zum öffentlichen Wichteln auf. Wie funktioniert das? Man packe ein Päckchen und hänge es irgendwo in der Stadt an einen Zaun, einen Zweig, eine Türklinke, ein Baustellengitter … Und wer eins aufhängt, darf sich dann auch eins nehmen.

Mehr unter http://potsdamer-buergerstiftung.com/projects/potsdam-wichtelt/

Alles auf grün – Platz der Kickers erneuert

Seit ein paar Tagen sieht es wieder nach Rasen aus auf dem Fussballplatz der Potsdamer Kickers. Vorbei das Grau, dafür nun ein sattes Grün. Und laut Aussagen der fussballspielenden Kinder sehr gut zu bespielen.  „Seit dem Jahr 2000 nutzen die Potsdamer Kickers den Sportplatz an der Kirschallee, der bis zu diesem Zeitpunkt lediglich als Schulsportplatz der Karl-Förster-Schule diente. Inzwischen trainieren hier mehr als 320 Kindern und Jugendliche“ berichtete die PNN am 24.08.2016. Alles auf grün – Platz der Kickers erneuert weiterlesen

Anschauen: Entwürfe für den Johan-Bouman-Platz

20150620_202002[1]
Dieser Platz soll schöner werden – Johan-Bouman-Platz im Herbst 2015.
Alle Einreichungen zum Wettberwerb für de Gestaltung des Johan-Bouman-Platzes – auch der Sieger-Entwurf – können seit gestern im Gebäude der kommunalen Bauholding Pro Potsdam in der Pappelallee 4 angesehen werden. Die Ausstellung läuft bis zum 24. Juni.

Entscheidung beim Johan-Bouman-Platz

Während an den Gebäuden und dem Parkplatz gegenüber vom Rewe bereits kräftig gebaut wird, tat sich bisher nichts am Johan-Boumann-Platz. Im letzten Jahr wurde der erste Entwurf für die Platzgestaltung von den BornstedterInnen abgelehnt und ein Gestaltungsbewerb beschlossen (vgl.  Beitrag vom Mai 2015). Nun wurde der Siegerentwurf gekürt. Die PNN berichtet in ihrer Ausgabe vom 09.04. unter dem Titel Die gute Stube des Bornstedter Feldes. Vieles von dem, was uns wichtig war und was wir vor einem Jahr bereits formuliert hatten (vgl. Beitrag vom Juni 2015) findet sich in dem Entwurf wieder. Wir sind gespannt auf die Umsetzung.

Neues vom Annemarie-Wolf-Platz

Wie die PNN am 26.02.2016 berichtet, wurden die Siegerentwürfe des Ideenwettbewerbs für die Gestaltung  der nordöstlichen Seite des Annemarie-Wolf-Platzes (Kreuzung Kiepenheuerallee/Georg-Herrmann-Allee; schräg gegenüber des FH-Campu) gekürt. Angehende StädteplanerInnen der Fachhochschule Potsdam haben im Rahmen eines vom städtischen Entwicklungsträger der Pro Potsdam ausgelobten Ideenwettbewerb Konzepte für die Platzgestaltung entwickelt, die ab Mitte April in den Räumen der Pro Potsdam präsentiert werden. Mehr zum Wettbewerb und den prämierten Entwürfen im PNN-Artikel  „Neue Ideen fürs Bornstedter Feld: Orte zum Verweilen“.

 

Ampel an, Tempo runter

Zwei Anträge zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Bornstedter Feld wird die CDU in die nächste Stadtverordnetenversammlung einbringen, wie die PNN am 17.02.2016 berichtet: Zum einen ist dies die Forderung nach Tempo 30 auf der Georg-Hermann-Allee, die auch von den Grünen unterstützt wird; zum anderen ein Antrag, die vorhandene Ampel an der Kreuzung von Georg-Hermann-Allee und Kiepenheuerallee einzuschalten. Dieser Antrag wird von der SPD mitgetragen. Wir unterstützen diese Initiativen, da beide Maßnahmen die Sicherheit  aller VerkehrsteilnehmerInnen verbessern werden. Hier geht’s zum PNN-Artikel.