Schlagwort-Archiv: Café im Park

Neues vom SIB-Treffen: Stadtteilfest, Café, …

Beim Stadtteiltreffen am vergangenen Donnerstag gab es wie immer viele neue Informationen und Diskussionen, dieses Mal vor allem zu zwei Themen:

1) Wir planen ein Stadtteilfest: Die bisherigen Planungen für das Fest am 04.06.2016 wurden vorgestellt und weitere Ideen für Aussteller, Catering, usw. gesammelt. Gemeinsame Veranstalter des Festes sind SIB e.V., die StadtrandELFen e.V. und der neugegründete Verein MitMenschen Potsdam e.V. (MMP). Ein kleines Orgateam kümmert sich nun um die Konkretisierung der Planungen und vor allen auch um die organisatorische Umsetzung wie Absprachen mit den Ämtern, Suche von Sponsoren, Logistik etc. Interessierte BornstedterInnen, die ihre Aktivitäten im Stadtteil auf dem Fest präsentieren wollen, können sich bei der SIB unter i.beckers@sib-potsdam.de anmelden. Es stehen Marktstände und eine Bühne zur Verfügung. Neues vom SIB-Treffen: Stadtteilfest, Café, … weiterlesen

Einladung zum Stadtteil-treffen am 03. März

Wir laden ein zum StadtteilTreffen am Donnerstag, den 03.03.2016 um 20:00 Uhr ins Viktoria-Eck an der Ecke Potsdamer Straße und Ribbeckstraße. Diesen Donnerstag stellt sich uns der neue Pächter des Cafés im Park vor, der seit letzter Woche bekannt ist (vgl.  unseren Beitrag vom 26.02.2016). Außerdem möchten wir uns darüber austauschen, was sich seit dem letzten Treffen getan hat, was aktuell ansteht im Stadtteil, Aktionen der nächsten Wochen abstimmen (z.B. Stadtteilfest, Bornstedt TANZT!) und einfach nett klönen.

Wir freuen uns auf Euch!

Bald wieder Trödel, Kaffee & Kuchen im Park

Wie die MAZ-online heute unter der Überschrift Ostern wieder Kuchen im Café im Park berichtet, wurde gestern mit etwas „Verspätung“ ( vgl. Beitrag vom 23.01.2016) der neue Pächter des Café im Park, Marc Wilke, vorgestellt. Er plant der MAZ zufolge zunächst  den Betrieb im bestehenden Gebäude mit neuen Öffnungszeiten (Mo-Do 10:00 -20:00 Uhr,  Fr-So 10:00 – 22:00 Uhr). Parallel wird untersucht, welche Umbaumaßnahmen möglich/nötig sind, um das Café als Treffpunkt auch für Gruppen und Initiativen aus dem Stadtteil zu etablieren. Und schließlich die entscheidende Nachricht für Viele: der Trödel bleibt erhalten und startet am 10. April. Der Cafébetrieb beginnt bereits zu Ostern, am 23. März, wie die PNN heute in dem Artikel Mehr als nur ein Café berichtet und betont die zentrale Bedeutung für den Stadtteil: „Mit einer erweiterten Speisekarte und deutlich verlängerten Öffnungszeiten soll das Café am Wasserspielplatz des Volksparks zum zentralen Bürgertreff für das schnell wachsende Bornstedter Feld werden.“

Was wir uns vom Café im Park wünschen, hatten wir bereits im Juli 2015 in einem Gespräch mit Frau Kornhardt (Volkspark) und Herrn Müller-Zinsius (Pro Potsdam) formuliert. Einiges davon wie erweiterte Öffnungszeiten, vielfältigeres Speisenangebot, Nutzung durch Initiativen und Gruppen aus dem Stadtteil und Pläne zur baulichen Umgestaltung findet sich zu unserer Freude im Nutzungskonzept wieder. Viel Erfolg dem neuen Pächter! Dieser stellt sich am 16. März bei der Sitzung der IVBF vor.

Bericht vom Stadtteil-Treffen am 04.02.

Erstes Thema war das geplante Stadtteilfest: Der zeitliche Rahmen aber auch die Auswahl der teilnehmenden Anbieter und Aussteller und die angestrebte Größe des Festes prägen neben dem zentralen und einladenden Ort den Charakter des Stadtteilfestes. Die wichtigsten Rahmenbedingungen sind jetzt geklärt und die weitere Umsetzung wird von einem Organisationsteam übernommen.

Der kurze Bericht aus der Interessenvertretung brachte uns auf den neuesten Stand bezüglich der Gestaltung des Johan-Bouman- und des Annemarie-Wolf-Platzes sowie zu der Nachfolgefrage des Café im Park (vgl. Blogbeitrag zur Sitzung der IVBF am 21.1.2016) . Wir kamen überein, dass insbesondere die Wettbewerbe zur Gestaltung der Plätze öffentlicher gemacht werden sollten, um langfristig eine hohe Akzeptanz der Plätze durch die Bornstedter/innen zu erreichen.

Der Bericht vom Projekt Campusgarten der FH war insofern ernüchternd, als entgegen der ursprünglichen Planung die studentische Initiative im folgenden Semester nicht durch ein Seminar unterstützt wird. Umso wichtiger wird es sein, dass sich die Anwohner/innen in dem neu zu gründenden Verein engagieren, der den weiteren Verlauf des Projektes in die Hände nehmen wird. Mehr dazu im Bericht zur Veranstaltung.

Zum Schluss noch die Einladung zur nächsten Party Bornstedt TANZT am 20.02.1016, die unter dem Motto „Wunschmusik“ stehen wird.

Öffentlich Sitzung der IVBF am 21.01, 19:00 Uhr

Die Interessenvertretung Bornstedter Feld(IVBF) lädt für Donnerstag, 21.01.2016, zur ersten öffentlichen Sitzung in 2016 ein. Folgende Tagesordnung ist in Absprache mit dem Entwicklungsträger Bornstedter Feld vorgesehen:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 26. 11. 2015
  3. Vorstellung Pächter mit Konzept für das Café im Park
  4. Stadtteilinitiative Bornstedt e.V. ( SIB ), Vorstellung der Vorhaben 2016 und Bilanz 2015
  5. Bericht des Flüchtlingsvereins über erste Erfahrungen bei seiner Tätigkeit in der Gemeinschaftsunterkunft in der David- Gilly- Straße
  6. Stand der Wettbewerbe zur Gestaltung des Johan-Bouman- und Annemarie-Wolf-Platz
  7. Zwischenbericht Biosphäre
  8. Verschiedenes

Die Eckdaten:

Einladung zur IVBF-Sitzung am 26.11.

Quelle: http://iv-bornstedter-feld.jimdo.com/
Quelle: http://iv-bornstedter-feld.jimdo.com/

Die Interessensvertretung Bornstedter Feld (IVBF) lädt zur nächsten Sitzung am Donnerstag den 26.11.2015 um 19:00 Uhr ein. Folgende Themen stehen u.a. auf der Tagesordnung:

  • Aufstellung von Glassammelcontainern im Wohngebiet, Probleme, Möglichkeiten
  • Stand des Gestaltungwettbewerbs zum Johann-Boumann-Platz
  • Stand des studentischen Ideenwettbewerbs zum Annemarie-Wolf-Platz
  • Stand der Ausschreibung zum Cafe im Park / konzeptionelle Überlegungen
  • Bebauungsplan „Rote Kaserne West“
  • Integrationsprojekt der Fachhochschule in unserem Wohngebiet, Vorstellung des Projektes „Campusgarten“ durch Studenten der Fachhochschule

Die Sitzung ist öffentlich und findet im Raum 030 der ProPotsdam GmbH, Pappelallee 4, statt.

Neues von der IVBF – Treffen am 24.09.2015

Am 24.9. traf sich die Interessensvertretung Bornstedter Feld (IVBF) zu ihrer turnusmäßigen öffentlichen Sitzung bei ProPotsdam in der Pappelallee. Von der SIB e.V. nahm Thomas Unold als gewähltes Mitglied teil. Insgesamt waren rund 20 gewählte Mitglieder, Vertreter des Entwicklungsträgers und Gäste anwesend. Hier eine kurze Zusammenfassung der Diskussion: Neues von der IVBF – Treffen am 24.09.2015 weiterlesen

Debatte zur Nutzung des „Café im Park“ am Abend

Unter der Überschrift „Anwohner wollen leiseren Café-Betrieb: Strengere Regelungen für Volkspark-Areal gefordert“ berichtete die PNN am 19.09.2015, dass Anwohner in einem Schreiben an den Entwicklungsträger „vor allem in den Abendstunden eingeschränkte Öffnungszeiten für das Café, speziell im Außenbereich während der warmen Jahreszeit“ verlangen. Die PNN berichtet weiterhin, dass es aber auch Wünsche nach mehr Aktivititäten im Café gibt. Bereits Anfang September hat der Hauptausschuss der Stadtverordneten ein erweitertes Nutzungskonzept für das Café beschlossen.

Wie bereits im Juli im Blog beschrieben, befürwortet auch die SIB erweiterte Abendöffnungszeiten, um so das Café als Anwohnertreffpunkt am Abend und als Begegnungsort für Gruppen und Initiativen zu etablieren.

Café im Park – Räume für SIB – Party in Bornstedt

Bei dem dritten Stadtteiltreffen am 2. Juli ging es um folgende Themen:

Café im Park (Gäste: Frau Kornhardt , Herr Müller Zinsius)
Frau Kornhardt vom Volkspark (ProPotsdam) stellt die Situation des Cafés im Park vor: Der derzeitige Nutzungsvertrag läuft zum Jahresende aus, ProPotsdam kümmert sich im Auftrag der Stadt um die Weiterentwicklung des Cafés und um einen neuen Pächter. Dazu wird es eine entsprechende Ausschreibung geben. Eine Anforderung wird sein, dass mit dem Café im Park neben dem Volksparkbetrieb am Tag (mit Snacks, Getränken und Eis für den Wasserspielplatz) ein Anwohnertreffpunkt am Abend  geschaffen werden soll. Bauliche Maßnahmen sind bei einem stimmigen Nutzungskonzept denkbar. In der Diskussion wurde folgendes besprochen: Café im Park – Räume für SIB – Party in Bornstedt weiterlesen