Schlagwort-Archiv: Bürgerhaushalt

Begegnungsstätten im Potsdamer Norden – Tut sich was?

Hier zum Nachlesen die Einschätzung der Landeshauptstadt Potsdam zur Infrastruktur im Potsdamer Norden, erstellt im Kontext des Bürgerhaushalts 2017: https://buergerbeteiligung.potsdam.de/vorschlag/infrastruktur-im-potsdamer-norden-verbessern-und-busspuren-der-b2-bauen .

Unter dem Punkt „Begegnungsstätten“ wird auch die Situation in Bornstedt angesprochen und der beim Stadtteilfest und der Stadtteilwerkstatt artikulierte Bedarf erwähnt. Weiter heißt es: „Das Bestreben zur Einrichtung eines Stadtteilladens oder eines Begegnungshauses wird fachlich begleitet und unterstützt.“ Wir nehmen die LHP beim Wort!

Jetzt mitmachen beim Bürgerhaushalt 2018/19

Es ist wieder so weit: Bis zum 2. Juni 2017 können Vorschläge für den Bürgerhaushalt eingereicht werden, siehe dazu die Seiten der Stadt.

Informationsmaterial zum Potsdamer Bürgerhaushalt 2018/19 (Foto: F. Daenzer)
Foto: F. Daenzer;  Quelle: https://buergerbeteiligung.potsdam.de/node/8453

Da fällt uns für Bornstedt natürlich sofort die fehlende soziale Infrastruktur ein, im Stadtteil gibt es weder Nachbarschaftszentrum noch einen Treff für Jugendliche. Eine Entscheidung hierzu wird immer wieder hinausgezögert; mal mit Verweis auf die ungeklärte Situation der Biosphäre, mal mit der Begründung, dass der Bedarf von den BewohnerInnen nicht geäußert wird (wie erst kürzlich in der Antwort auf eine Anfrage der Linkspartei nachzulesen war).

Bereits im letzten Jahr gab es mehrere Vorschläge zu dem Thema, die aber trotz „Überstehen“ der 1. Runde im Rahmen des Bürgerhaushalts nicht weiter verfolgt wurden. Auch in diesem Jahr gibt bereits den Vorschlag #45 für ein Nachbarschaftshaus für Bornstedt.

Die TOP 20 des Potsdamer Bürgerhaushalts 2017

logo_0
Quelle: https://buergerbeteiligung.potsdam.de/

Die Favoriten für den Bürgerhaushalt 2017 stehen fest, wie die Landeshauptstadt Potsdam am 14.10.2016 bekannt gab. Knappe 10% der PotsdamerInnen haben sich in diesem Jahr beteiligt, mehr als in den vergangenen Jahren. Hier sind die Favoriten aus den drei Kategorien. Mit Vorschlag 18 hat es auch ein kontroverses Thema aus unserem Stadtteil (zukünftige Nutzung der Biophäre) in die TOP 20 geschafft. Aber auch dichtere Takte beim ÖPNV im Berufsverkehr und Ausbau der Radwege sind für Bornstedt interessant : Die TOP 20 des Potsdamer Bürgerhaushalts 2017 weiterlesen

Bürgerhaushalt 2017: Jetzt Abstimmen!

Quelle: https://buergerbeteiligung.potsdam.de/
Quelle: https://buergerbeteiligung.potsdam.de/

Unser Vorschlag für ein Nachschaftshaus in Bornstedt hat es leider nicht in die Endrunde des Bürgerhaushalts in Potsdam 2017 geschafft.

Aber es gibt in der Liste der TOP 40 viele andere kreative und innovative Vorschläge, die Ihr mit Eurer Stimme unterstützen könnt; 20 davon schaffen es in die nächste Runde. Noch bis zum 3. Oktober 2016 könnt Ihr für Eure Favoriten stimmen, entweder Online oder auf dem Postweg. Mehr zur aktuellen Abstimmungsrunde und zum Bürgerhaushalt 2017 hier.
Und hier der direkte Link zur Abstimmung / Votierung.

TOP 40 – Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2017

Die 40 Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2017 liegen nun vor, ausgewählt von eine, Redaktionsteam (siehe hier). Unser Vorschlag eines Stadtteilzentrums in Bornstedt hat es leider nicht auf die Liste geschafft. Vertreten sind hingegen die Zentren in Potsdam-West (Scholle 34) und Eiche/Golm. Dokumentiert sind die Entscheidungswege und der Auswahlprozess im Detail auf den Seiten der Stadt zum Projekt/Redaktionsteam Bürgerhaushalt. In der Zeit vom 15. August bis 13. Oktober 2016 werden in einer stadtweiten Umfrage die 20 wichtigsten Vorschläge für den Stadthaushalt 2017 ermittelt.

Jetzt abstimmen: Bürgerhaushalt 2017

Die Vorschläge für den Bürgerhaushalt sind gesammelt (Übersicht der Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2017), sage und schreibe 1141 Vorschläge wurden eingereicht. Gibt man als Suchbegriff „Bornstedt“ ein, so findet man immerhin noch acht Beiträge, darunter drei Vorschläge für eine Bürgerhaus bzw. Stadtteilzentrum (439, 662, 1092).

Nun ist unsere/eure Beteiligung gefragt: Nehmt jetzt an der Abstimmung für den Bürgerhaushalt 2017 teil! Öffnet die Seite https://buergerbeteiligung.potsdam.de/content/buergerhaushalt-2017 und gebt Eure Stimmen noch bis zum 10.06. ab. Wir von der SIB werden den  Vorschlag Nr. 1092: „Bürgerhaus für Bornstedt“ unterstützen, denn für die Idee eines Stadtteilzentrums in Bornstedt machen wir uns als SIB auch unabhängig vom Bürgerhaushalt stark.

Noch drei Tage: Ideen für den Bürgerhaushalt

Vorschläge für den Bürgerhaushalt können noch bis zum 29. Mai 2016 eingereicht werden. Also auch Ideen und Hinweise für unseren Stadtteil. Es gibt bereits einige Vorschläge für Bonrstedt. Die bereits eingereichten Vorschläge können bis zum 10. Juni bewertet werden. Ziel ist es, eine Vorauswahl aller Bürgeranregungen für das weitere Beteiligungsverfahren zu ermitteln. Also mitmachen und abstimmen!

Hier geht´s zur Beteiligung am Potsdamer Bürgerhaushalt: Potsdamer Bürgerhaushalt 2017.

Mitmachen: Potsdamer Bürgerhaushalt 2017

Vorschläge zum Potsdamer Bürgerhaushalt 2017 können noch bis zum 29. Mai 2016 eingereicht werden. In drei Stadtteilen, u.a. auch in Bornstedt, werden dazu Bürgerversammlungen durchgeführt. Bei uns im Stadtteil findet am 17. Mai um 18:00 Uhr die Bürgerversammlung zum Bürgerhaushalt im Gebäude der Pro Potsdam in der Pappelallee 4 statt. Hier können gemeinsam Ideen entwickelt und eingereicht werden. Eine Einreichung ist natürlich auch  Mehr zum Bürgerhaushalt 2017 und der Beteiligung auf den Seiten der Stadt Potsdam.

Bericht vom Stadtteil-Treffen am 4. Juni

Beim Stadtteiltreffen am 12.5. haben wir uns mit den in den nächsten Wochen anstehenden Veranstaltungen befasst, allen voran das 1. Bornstedter Stadtteilfest am 4. Juni. Das Stadtteilfest wird gemeinsam von den StadtrandELFen e.V., dem Verein MitMenschen Bornstedt und uns, also der Stadtteil Initiative Bornstedt e.V., veranstaltet. Unsere SIB-Vertreterin in der Organisationsgruppe, Inge Beckers, berichtete von den vielen zugesagten Standbetreibern, Aufführungen und Aktionen, die natürlich hier noch nicht verraten werden sollen. Klar ist: Dabeisein wird sich lohnen! Wir haben die Werbekampagne (Plakate, Flyer) besprochen, die jetzt in Kürze anlaufen wird, sowie noch einige Details der Organisation erörtert. Bericht vom Stadtteil-Treffen am 4. Juni weiterlesen