Bericht vom Stadtteiltreffen am 8. Mai

Der Abend war warm genug, sodass wir dieses Mal draußen vor dem Café sitzen konnten. Doch immer wieder schön, der Volkpark am Abend. Berichtet über und diskutiert wurden vor allem die anstehenden „Großereignisse“: Eröffnung des Stadtteilladens am 24. Mai und Planung des Stadtteilfests am 16. Juni. Im Einzelnen:

Stadtteilladen Bornstedt. Der Mietvertrag ist unterschrieben, der Stadtteilkoordinator Christian Kube wird in der nächsten Woche mit seinem Büro in die Georg-Hermann-Allee 27 einziehen, die Möbel werden bestellt, und vor allem werden das Eröffnungsfest am 24. Mai und erste Aktivitäten im Stadtteilladen geplant.

  • Eröffnung am 24. Mai ab 16 Uhr. Hierbei wird die Trägergemeinschaft Stadtteilarbeit Bornstedt von fünf Studierenden des Studiengangs Kulturarbeit der FHP unterstützt. Gemeinsam mit Christian Kube planen sie den Eröffnungstag, entwerfen Programm und Flyer, und kümmern sich um die Orga. Dies alles haben sie beim Stadtteilttreffen vorgestellt.
  • Mitmachen! Der Stadtteilladen soll allen Bornstedter*innen offen stehen als Treffpunkt und als Raum, eigene Ideen und Projekte zu verwirklichen. Einige Termine und Kurse stehen schon, aber es gibt noch reichlich Raum für weitere Angebote. Daher sind Sie/Ihr herzlich willkommen, Ideen, Inspirationen oder gar Engagement mit in dieses Projekt einzubringen. Hierzu eine Nachricht an uns (info@sib-potsdam.de) oder direkt an den Stadtteilkoordinator stadtteilarbeitbornstedt@gmail.com.
  • Aktuelles zum Stadtteilladen immer auch hier: www.facebook.com/StadtteilladenBornstedt

Bericht vom Stadtteiltreffen am 8. Mai weiterlesen

Einladung zum Stadtteil-Treffen am 8. Mai

Wir, die Stadtteil Initiative Bornstedt, laden wieder ein zum Stadtteiltreffen am Dienstag, 08.05.2018,  um 20 Uhr im Haus im Park (nahe Wasserspielplatz) ein.

Es ist jetzt Wirklichkeit! Wie einige sicher schon aus der Presse erfahren haben, hat Bornstedt nun einen STADTTEILLADEN. Die Schlüsselübergabe fand letzte Woche mit Sektempfang statt (hier ein paar Eindrücke). Am 24.05. wird der Stadtteilladen in der Georg Hermann Allee 27 am Nachmittag für die Öffentlichkeit feierlich unter der Federführung der Student*innen der FH Potsdam, dem Stadtteilkoordinator und den beteiligten Bornstedter Vereinen eröffnet. Laßt Euch überraschen.

Alles dazu erfahrt Ihr auf unserem nächsten Stadtteiltreffen am 08.05. Außerdem könnt Ihr schon einmal eure Gedanken schweifen lassen, was Ihr immer schon einmal in Bornstedt einführen wolltet –  von einem regelmäßigen Doppelkopfabend bis hin zu Yogakursen – ein Raum ist jetzt dafür da! Eurer Phantasie ist keine Grenzen gesetzt.

Geschafft! Ein Stadtteilladen für Bornstedt

Jetzt wird es Realität, der Stadtteilladen für Bornstedt. BORNSTEDT bekommt einen Stadtteilladen! Nach langer Suche freut sich die Trägergemeinschaft Stadtteilarbeit Bornstedt, bestehend aus der Stadtteil Initiative Bornstedt e.V. (SIB), dem Stadtrandelfen Potsdam e.V. und dem WerkStadt für Beteiligung – MitMachen e.V.  über die Schlüsselübergabe durch die ProPotsdam GmbH. Hier einige Eindrücke  sowie die Pressemitteilung der Trägergemeinschaft „Stadtteilarbeit Bornstedt“.

Auch die StadtrandELfen berichten von der Schlüsselübergabe. Und wie es weitergeht und was für die Eröffnung am 24. Mai geplant ist, erfahrt ihr ab jetzt auch auf der Facebookseite des Stadtteilladen Bornstedt.

Bornstedt bekommt einen Stadtteilladen

Da ist die PNN der Zeit voraus: In der heutigen Ausgabe berichtet die PNN von der morgigen Eröffnung eines Anlaufpunkts für Bornstedter*innen, dem Stadtteilladen: PNN Artikel vom 26.4.

Doch soweit ist es noch nicht: Morgen erhalten wir, d.h. das von der LHP geförderte Projekt „Stadtteilarbeit Bornstedt“, getragen von den Vereinen Stadtteilinitiative Bornstedt e.V., StadtrandELFen e.V. und mitmachen e.V., zunächst einmal um 15:30 Uhr die Schlüssel für die Räume in der Georg-Hermann-Allee. Und bevor eröffnet wird, muss erst noch gestaltet und geplant werden. Hierbei unterstützen den Stadtteilkoordinator Christian Kube und uns Studierende der FH Potsdam tatkräftig. Die Eröffnung ist für Ende Mai geplant, wir informieren rechtzeitig.

Jetzt Stellung nehmen zum Landesentwicklungsplan

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit lief bis zum 5. April 2018 die zweite öffentliche Auslegung des Landesentwicklungsplans Berlin-Brandenburg. Bis zum 7. Mai 2018 kann jeder dazu Stellung nehmen. Wir halten ein Engagement möglichst vieler Menschen bei diesen Prozessen für sehr wichtig – Nutzen Sie diese Chance!

Was ist dieser Plan und welche Bedeutung hat er für Bornstedt?
Der Plan ist ein strategisches Instrument, um für die Region Berlin-Brandenburg langfristige Ziele u.a. für Wohnen und Arbeiten, Verkehr und Umwelt festzulegen. Der gesamte Entwurf mit allen Anhängen und Erläuterungstexten umfasst viele hundert Seiten. Sie finden die Unterlagen hier: http://gl.berlin-brandenburg.de/landesplanung/landesentwicklungsplaene/artikel.672796.php

Für den gesamten Potsdamer Norden sind Änderungen im Vergleich zum bisherigen Plan vorgesehen. Dies bedeutet nicht, dass diese Pläne sofort umgesetzt werden, die Kommune (also die Landeshauptstadt Potsdam) hat diese Pläne aber bei weiteren Vorhaben zu berücksichtigen bzw. kann auf ihrer Grundlage z.B. weitere Baugebiete ausweisen, die bisher nicht dafür vorgesehen waren. Konkret weist der veränderte Landesentwicklungsplan große Flächen der Feldflur links- und rechtsseitig der Ammundsenstraße auf ihrer gesamten Länge als zukünftigen Siedlungsraum aus. Einen groben Plan findet man unter der offiziellen Internetadresse: https://gl.berlin-brandenburg.de/landesplanung/landesentwicklungsplaene/2017-12-19_2-lep-hr-entwurf_karte.pdf (weitere Details sind derzeit noch nicht veröffentlicht)

Bis zum 07.05.2018 können wir Bornstedterinnen und Bornstedter von unserem Recht Gebrauch machen uns zu den Plänen zu äußern.

Wie kann ich zu den Plänen Stellung beziehen? Jetzt Stellung nehmen zum Landesentwicklungsplan weiterlesen

Mitmachen: Umfrage zum Mobilitätsangebots im Potsdamer Norden

Quelle: FH Potsdam
Quelle: FH Potsdam

Die Fachhochschule Potsdam und die Landeshauptstadt Potsdam laden gemeinsam zu einer online-Umfrage für die Weiterentwicklung des Mobilitätsangebots im Potsdamer Norden ein und bitten um Rückmeldung der Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Mobility as a Service für Potsdam“ (Maas4P) entwickelt neue Mobilitätsdienstleistungen und verbindet dabei den öffentlichen Personennahverkehr, Bike- und Car-Sharing-Angebote sowie kleine Busse, die in Zukunft auch automatisiert fahren könnten. Ziel ist es, Ihre persönlichen Fahrten möglichst unkompliziert zu planen, eine sehr gute Erreichbarkeit herzustellen und umweltbewusste Mobilitätsformen zu fördern. Alle weiteren Informationen finden Sie im Anschreiben (PDF) und auf dem Flyer (PDF).

Direkt zur Umfrage geht’s hier: https://ww2.unipark.de/uc/maas4p/

Bericht vom Stadtteil-Treffen am 10. April

Mit ca. 30 Personen war das Stadtteiltreffen am vergangenen Dienstag wieder richtig gut besucht. Und mit den Themen solidarische Landwirtschaft, der Vorstellung der studentischen Hausarbeiten zu Bornstedt, und dem Stadtteilfest hatten wir natürlich auch  eine spannende Agenda. Der Reihe nach:

Vorstellung der Solawi Postdam-West. „Solawi“ steht für solidarische Landwirtschaft: „Konkret handelt es sich dabei um einen Zusammenschluss von landwirtschaftlichen Betrieben oder Gärtnereien mit einer Gruppe privater Haushalte. […] Auf Grundlage der geschätzten Jahreskosten der landwirtschaftlichen Erzeugung verpflichtet sich diese Gruppe, jährlich im Voraus einen festgesetzten (meist monatlichen) Betrag an den Hof zu zahlen. […]Die Abnehmenden erhalten im Gegenzug die gesamte Ernte sowie weiterverarbeitete Erzeugnisse wie Brot, Käse etc. – sofern der Solidarhof diese herstellt.“ (vgl. www.solidarische-landwirtschaft.org/das-konzept/). Nico Gartmann und Sabeth Fladt stellten beim Stadtteiltreffen die neugegründete Solawi Potsdam-West vor (siehe auch https://www.solawi-potsdam-west.de/). 35 Mitglieder können von dem Gemüseacker in Grube versorgt werden, 28 Anteile sind bereits vergeben. Es gibt bereits Anteilsinhaber*innen aus Bornstedt und wenn noch 2 bis 3 hinzukommen, wird es eine eigene Verteilstation in Bornstedt geben. Wer Interesse hat, findet weitere Informationen auf den o.g. Webseiten oder meldet sich direkt unter info@solawi-potsdam-west.de

Bericht vom Stadtteil-Treffen am 10. April weiterlesen

Ergebnisse der Stadtteilwerkstatt Bornstedt 2017

Im aktuellen Newsletter zur Bürgerbeteiligung in Potsdam wird u.a. über die 1. Stadtteilwerkstatt in Bornstedt berichtet, siehe hier: Ergebnisse der ersten Stadtteilwerkstatt in Bornstedt.

Die Stadtteilwerkstatt fand Mitte 2017 mit ca. 150 TeilnehmerInnen auf dem Gelände der FH Potsdam statt. Ausrichter waren verschiedene Initiativen und Einrichtungen in Bornstedt, u.a. die StadtrandELFen, die Stadtteil Initiative Bornstedt, MitMachen e.V., die IVBF, Pro Potsdam und die FH Potsdam. Die Ergebnisse der Stadtteilwerkstatt wurden von Studierenden der FH dokumentiert und in einer Broschüre zusammengefasst. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, vor allem an die FH und die Studierenden des Projektseminars. Uns von der SIB hat der Tag mit den konstruktiven Diskussionen sehr viel Spass gemacht, wir konnten viele Anregungen und Ideen mitnehmen. Seitdem hat sich einiges getan im Stadtteil!

Zum Download: Dokumentation der 1. Stadtteilwerkstatt Bornstedt (PDF, 2.9 MB)

Veranstaltungstipp: Verkehrsforum zur Mobilität im Norden

Die Landeshauptstadt Potsdam lädt am 21. April 2018 zum 2. Verkehrsforum Potsdam ein. Dieses Mal geht es um den Potsdamer Norden, also auch uns hier in Bornstedt. Laut Ankündigung der LHP ist die Leitfrage: „Umweltgerecht und nutzerfreundlich vom Norden in die Innenstadt und zurück: Wie kann das gelingen?“ Es sollen Ideen und Bedürfnisse im Kontext nachhaltiger Mobilität gesammelt und über „innovative, multimodale und vernetzte Mobilität“ diskutiert werden. Ein Pflichttermin :-)

Infos unter https://buergerbeteiligung.potsdam.de/content/2-verkehrsforum. Hier findet sich aus das Veranstaltungsprogramm als PDF.  Die Eckdaten zum 2. Verkehrsforum Potsdam:

  • Thema: „Aus dem Norden in die Potsdamer Innenstadt“
  • Zeit: Samstag, 21.04.2018, 15:00-18.30 Uhr
  • Ort: Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule

 

Stadtteiltreffen am 10. April

Die Sonne ist da, der Frühling erwacht und auch die SIB lädt wieder ein zum monatlichen StadtTeilTreffen. Kommt am 10.04.2018 ins Haus im Park (am Wasserspielplatz) um 20 Uhr. Wir bieten Raum zum Austausch zwischen den Initiativen, den Aktiven und den Interessierten in Bornstedt.

Am 10. April werden Mitglieder der neu gegründeten solidarischen Landwirtschaft (Solawi) im Potsdamer Norden zu Besuch kommen und ihr Konzept und Möglichkeiten zur Beteiligung vorstellen, um landwirtschaftliche Ernteprodukte aus der Umgebung bedarfsgerecht zu verteilen. Es werden bspw. auch Depot-Standort im Potsdamer Norden / Bornstedt / Bornstedter Feld gesucht, damit die Verteilung der Ernte an die Mitglieder möglichst umweltschonend und lokal zentral erfolgen kann.

Darüber hinaus laden die frühlingshaften Temperaturen dazu ein, um auf alle anstehenden Feste, wie bspw. das Stadtteilfest und die Eröffnung des öffentlichen Bücherschranks hinzuweisen und um Mitakteure zu werben. Es bewegt sich, wie sich auch auf den letzten StadtteilTreffen gezeigt hat, viel und immer mehr in Bornstedt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!