Archiv der Kategorie: Bürgerbeteiligung

Das war der Bornstedter Wahltalk

Am 16.5.2019 hat die Trägergemeinschaft Stadtteilarbeit Bornstedt, zu der wir als SIB auch gehören, zum Bornstedter Wahltalk zur Kommunalwahl 2019 eingeladen. Folgende Kandidat*innen für den Wahlkreis 2, zu dem unser Stadtteil gehört, haben teilgenommen: Sabine Becker (FDP), Matthias Finken (CDU), Irene Kirchner (SPD), Tina Lange (Die Linken), Nils Naber (Bündnis90/Die Grünen), Uwe Rühling (Die Andere). Hier eine kurze (und subjektive) Zusammenfassung der zentralen Themen, die am 16.5. diskutiert wurden:

Das war der Bornstedter Wahltalk weiterlesen

Mitreden! – Wahltalk zur Kommunalwahl am 16. Mai um 19 Uhr

Am 26.5.2019 ist Kommunalwahl in Potsdam. Damit Sie sich selbst ein Bild von Ihren Kandidat*innen in Ihrem Wahlkreis II machen können, haben wir von der Trägergemeinschaft für Stadtteilarbeit in Bornstedt Vertreter*innen der Parteien und Wähler*innengruppen eingeladen. Zugesagt haben bisher: Nils Naber (B90/Grüne), Tina Lange (Die Linke), Matthias Finken (CDU), Irene Kirchner (SPD), Uwe Rühling (Die Andere), Dr. Carmen Klockow (Bürgerbündnis) und Sabine Becker (FDP).

Anstelle der sonst üblichen Podiumsdiskussionen möchten wir die Politiker*innen in kleineren Runden mit Ihnen direkt ins Gespräch kommen lassen. Hierbei möchten wir vor allem die Ergebnisse der Online-Umfrage „Nachbarschaft in Bornstedt“ aufgreifen:

  • Was kann Politik tun, damit Bornstedt ein lebendigerer Stadtteil wird? Wie kann nachbarschaftliches Engagement gefördert und unterstützt werden?
  • Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um den Verkehr in Bornstedt im Interesse der Bewohner*innen zu gestalten?
  • Wie sollen die derzeitigen Defizite der sozialen Infrastruktur (Schulen und Kitas, aber auch Bürgertreff und ähnliches) behoben werden?
  • Wie sollen die Bewohner*innen an zukünftigen Bauvorhaben im Stadtteil beteiligt werden?

Die Veranstaltung findet am 16.05.2019 um 19:00 Uhr in der Aula der Da-Vinci-Gesamtschule an der Esplanade 1 in Bornstedt statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Mitdiskutierende!

Organisiert wird der „Wahltalk Bornstedt“ durch die Trägergemeinschaft für Stadtteilarbeit in Bornstedt und die Stadtteilkoordination Bornstedt.

Ideen für den Stadtteilladen? Treffen am 1. April, 19:00 Uhr

Der Stadtteilladen sucht Eure Ideen und weitere Mitstreiter*innen – lest selbst:

„Liebe Freund*innen und Nutzer*innen des Stadtteilladens!

Mittlerweile existiert der Stadteilladen schon seit 10 Monaten und erfreut sich aufgrund der unterschiedlichen Angebote eines großen Zulaufs. Zeit also, einen Schritt weiterzugehen. Ein Ort der Begegnung, wie der Stadteilladen ja einer ist, lebt von der Beteiligung möglichst vieler Bewohner*innen aus dem Stadtteil. Ein Ort von und für Nachbar*innen.

Um diesen Weg weiterzugehen, laden wir alle Interessierten zu einem Stadtteilladentreffen ein. Worum soll es gehen? Um Ihre und Eure Vorstellungen, wohin sich dieser Ort entwickeln soll. Wer kann was, wann und wie mit einbringen? Was kann noch verbessert werden? Und nicht zu vergessen: am 24.05. feiert der Stadtteilladen sein einjähriges Jubiläum. Auch dafür sollte eine kleine Feier organisiert werden. Also: Wenn Ihr/Sie Lust habt, Euch in das Stadtteilladenteam einzubringen dann kommt am 1.4.2019 um 19:00 Uhr in den Stadtteilladen!

Wir freuen uns auf Euch!

Euer (hoffentlich bald größeres) Stadtteilladenteam“

Gesucht: Mitspieler*innen bei Hörspieltheater!

Im Rahmen der „wortkünste Bornstedt“ am 10. und 11. Mai, geplant und organisiert von Studierenden der FH Potsdam, wird ein live!Hörspieltheater stattfinden. Hier die Einladung der Studierenden zum Mitmachen:

„Betonung;“ ist ein Hörspieltheater mit dem Ziel, die Nachbarschaft zu einem gemeinsamen Samstagabendprogramm zusammenzubringen. Das Hörspiel wird live! am 11. Mai 2019 im Zirkuszelt Montelino ab 19:30 Uhr aufgeführt. Geschrieben und begleitet wird von Marvin Weinstein, Synchronsprecher und Slam-Poet, bekannt aus Film und Fernsehen.

Das live! Hörspieltheater in Potsdam sucht noch Interessierte, die gerne eine Sprechrolle übernehmen möchten. Eintritt frei! Teilnahme kostenlos! Die Teilnahme garantiert ein professionelles Sprechtraining, bei dem Du lernen, kannst Deine Stimme ideal einzusetzen. Insgesamt sind 6 Probentermine geplant:

14.03. 17:00-20:00 Uhr
28.03. 17:00-20:00 Uhr
15.04. 17:00-20:00 Uhr
27.04. 16:00-21:00 Uhr
04.05. 16:00-21:00 Uhr
09.05. 17:00-20:00 Uhr

Ort: Stadtteilladen Bornstedt
Georg-Hermann-Allee 27, 14469 Potsdam

Ein späterer Einstieg ist möglich. Falls Du einen der Termine nicht wahrnehmen kannst, schließt Dich dies nicht von einer möglichen Teilnahme aus.

Du hast Fragen oder Lust mitzumachen? Dann melde Dich bei Saskia:
saskia.miersch@fh-potsdam.de

Soziale Infrastruktur in Bornstedt – Beschluss der SVV

In unserem Beitrag vom 10.01. zur sozialen Infrastruktur in Bornstedt haben wir über den Stand und unsere Bemühungen im Vorfeld der 47. Sitzung der SVV am 30. Januar berichtet. In der Versammlung wurde nun beschlossen, dass ein Bürgertreff / Nachbarschaftszentrum nicht wie bisher Nahe der DaVinci-Gesamtschule in der Georg-Hermann-Allee entstehen, sondern wie u.a. von uns präferiert und gefordert in zentralerer Lage am David-Gilly (in einem Gebäudekomplex mit einer Kita) geplant ist. Der Beschluss besagt:

„Auf dem Gemeinbedarfsstandort an der David-Gilly-Straße sind in baulicher Kombination mit der Kita und ggf. mit Sportfunktionsräumen Räume für einen Bürgertreff vorzusehen.“

Nachzulesen ist alles unter svv-online, Niederschrift öffentlich, Tagesordnungspunkt 5.4: https://egov.potsdam.de/bi/to010.asp?SILFDNR=10286

Mitmachen: Nachbarschaftsumfrage Bornstedt

Vor einigen Tagen haben Sie/habt Ihr eine Postkarte mit dem Titel „Nachbarschaftsumfrage Bornstedt“ im Briefkasten gefunden. Hierbei handelt es sich um eine Initiative der Stadtteilkoordination Bornstedt, um die Bedarfe und Wünsche im Stadtteil in Bezug auf nachbarschaftliches Miteinander und Begegnungsorte zu erfragen. Die Ergebnisse der Umfrage werden in ein langfristiges Konzept für die Stadtteilarbeit in Bornstedt einfließen und sollen dabei helfen, Bornstedt nach Ihren/Euren Bedürfnissen weiter zu gestalten. Es wäre toll, wenn möglichst viele mitmachen, damit es ein aussagekräftigen Ergebnis gibt. Bis zum 10.02.2019 ist eine Teilnahme möglich.

Hier geht´s zur Online-Umfrage: http://bit.do/Bornstedt

Wem Papier lieber ist, kann bei der Stadtteilkoordination unter stadtteilarbeitbornstedt@gmail.com die Umfrage in Papierform erhalten.

Musik für Bornstedt!

Bei dem diesjährigen Förderwettbewerb „Gemeinsam FÜR Potsdam“ von der ProPotsdam und den Stadtwerken Potsdam  haben wir nicht ganz die erhoffte Stimmenzahl erreicht, aber 1000,00 € für eine verleihbare Musikanlage für Bornstedt haben wir dennoch erhalten. Hier die Übersicht über die Preisträger: Preisverleihung Gemeinsam FÜR Potsdam 2018.

Unsere Freunde vom Campusgarten waren mit ihrem Vorhaben „Studis+Nachbarschaft=Campusgarten“ besser aufgestellt und haben 3000,00 € eingeworben. Herzlichen Glückwunsch, liebes Campusgarten-Team.

Wir brauchen Eure Stimme!

Tanzvideo2Viele von Euch haben in der Vergangenheit an den BornstedtTanzt- Partys und dem Stadtteilfest teilgenommen. Damit auch in Zukunft mehr musikalische Events in Bornstedt stattfinden können, brauchen wir eine Musikanlage, die auch von BornstedterInnen für Musikveranstaltungen ausgeliehen werden kann.

Dazu nehmen wir an dem Förderwettbewerb „Gemeinsam FÜR Potsdam“ teil, um hoffentlich in den Genuß von Fördermitteln zu kommen und damit die Anlage erwerben zu können.

Was müsst Ihr machen? Ganz einfach: Stimmt bis spätestens 16.09. unter www.gemeinsam-fuer-potsdam.de unter Nachbarschaft & Soziales für die Stadtteilinitiative Bornstedt – Thema Musik für Bornstedt ab!

Jetzt Stellung nehmen zum Landesentwicklungsplan

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit lief bis zum 5. April 2018 die zweite öffentliche Auslegung des Landesentwicklungsplans Berlin-Brandenburg. Bis zum 7. Mai 2018 kann jeder dazu Stellung nehmen. Wir halten ein Engagement möglichst vieler Menschen bei diesen Prozessen für sehr wichtig – Nutzen Sie diese Chance!

Was ist dieser Plan und welche Bedeutung hat er für Bornstedt?
Der Plan ist ein strategisches Instrument, um für die Region Berlin-Brandenburg langfristige Ziele u.a. für Wohnen und Arbeiten, Verkehr und Umwelt festzulegen. Der gesamte Entwurf mit allen Anhängen und Erläuterungstexten umfasst viele hundert Seiten. Sie finden die Unterlagen hier: http://gl.berlin-brandenburg.de/landesplanung/landesentwicklungsplaene/artikel.672796.php

Für den gesamten Potsdamer Norden sind Änderungen im Vergleich zum bisherigen Plan vorgesehen. Dies bedeutet nicht, dass diese Pläne sofort umgesetzt werden, die Kommune (also die Landeshauptstadt Potsdam) hat diese Pläne aber bei weiteren Vorhaben zu berücksichtigen bzw. kann auf ihrer Grundlage z.B. weitere Baugebiete ausweisen, die bisher nicht dafür vorgesehen waren. Konkret weist der veränderte Landesentwicklungsplan große Flächen der Feldflur links- und rechtsseitig der Ammundsenstraße auf ihrer gesamten Länge als zukünftigen Siedlungsraum aus. Einen groben Plan findet man unter der offiziellen Internetadresse: https://gl.berlin-brandenburg.de/landesplanung/landesentwicklungsplaene/2017-12-19_2-lep-hr-entwurf_karte.pdf (weitere Details sind derzeit noch nicht veröffentlicht)

Bis zum 07.05.2018 können wir Bornstedterinnen und Bornstedter von unserem Recht Gebrauch machen uns zu den Plänen zu äußern.

Wie kann ich zu den Plänen Stellung beziehen? Jetzt Stellung nehmen zum Landesentwicklungsplan weiterlesen

Mitmachen: Umfrage zum Mobilitätsangebots im Potsdamer Norden

Quelle: FH Potsdam
Quelle: FH Potsdam

Die Fachhochschule Potsdam und die Landeshauptstadt Potsdam laden gemeinsam zu einer online-Umfrage für die Weiterentwicklung des Mobilitätsangebots im Potsdamer Norden ein und bitten um Rückmeldung der Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Mobility as a Service für Potsdam“ (Maas4P) entwickelt neue Mobilitätsdienstleistungen und verbindet dabei den öffentlichen Personennahverkehr, Bike- und Car-Sharing-Angebote sowie kleine Busse, die in Zukunft auch automatisiert fahren könnten. Ziel ist es, Ihre persönlichen Fahrten möglichst unkompliziert zu planen, eine sehr gute Erreichbarkeit herzustellen und umweltbewusste Mobilitätsformen zu fördern. Alle weiteren Informationen finden Sie im Anschreiben (PDF) und auf dem Flyer (PDF).

Direkt zur Umfrage geht’s hier: https://ww2.unipark.de/uc/maas4p/