Zusammengefasst: IVBF-Sitzung am 21.1

Quelle: http://iv-bornstedter-feld.jimdo.com/
Quelle: http://iv-bornstedter-feld.jimdo.com/

Hier ein kurzer Bericht von der Sitzung der IVBF am 21.01.2016. Auf die Verabschiedung des Protokolls der letzten Sitzung (link folgt, sobald das Protokoll auf den Seiten der IVBF online verfügbar ist) folgte eine kleine Enttäuschung: Da der Pachtvertrag für das Café im Park noch nicht abgeschlossen worden ist, konnte entgegen der Ankündigung in der Tagesordnung der Pächter nicht vorgestellt werden. Dieses wird in Kürze auf einer Pressekonferenz nachgeholt. Hierzu auch die PNN am 23.1.2016.

Anschließend stellten sich zwei Initiativen aus dem Stadtteil vor: Zum einen wir als SIB, zum anderen der neu gegründete „Verein zur Förderung der Integration geflüchteter Menschen“:

  • Stadtteil Initiative Bornstedt e.V.: Thomas Unold hat Entstehungsgeschichte und  Ziele der SIB,  unsere bisherigen Aktivitäten (alle auf dieser Webseite dokumentiert) und unsere Pläne für 2016 vorgestellt. Wir haben den Blog als Informationsportal und Austauschbörse für Bornstedt präsentiert. Alle sind eingeladen, uns Termine und Aktionen aus dem Stadtteil mitzuteilen, die wir dann hier veröffentlichen.
  • Verein zur Förderung der Integration geflüchteter Menschen: Fritz Ballion stellt die Aktivitäten in der David-Gillystr. vor: Sprachkurse und -tandems, Begegnungscafe (von der Flüchtlingshilfe Nord), Fußball, Paten, Hilfe im Alltag wie Behördengänge, Umzug, …. Der Verein nutzt die SIB-Räume.

Schließlich ging es noch um öffentliche Plätze im Stadtteil: Die Wettbewerbsverfahren für den Johan-Bouman-Platz (Wettbewerb mit elf Büros) und den Annemarie-Wolff-Platz (studentischer Wettbewerb). Im Februar endet die Einreichfrist für die Entwürfe für den Johan- Bouman Platz, am 5. April tagt das Preisgericht, Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein. Für den studentischen Wettbewerb am Annemarie-Wolff-Platz liegen die ersten Entwürfe vor. Im Rahmen des Seminars wurden interessante und kreative Vorschläge präsentiert.

Auch die Biosphäre war wieder mal ein Thema: Es gibt keinen qualifizierten Bewerber auf die Ausschreibung, StVV muss nun eine Lösung finden. Die Versammlung endete mit dem Punkt „Verschiedenes“: Der Einladung zur Informationsveranstaltung zum Campusgarten an der FH Potsdam (Mittwoch, 27.1., 16:00 Uhr) sowie einer Diskussion zur Verkehrssituation, u.a. zur abgeschalteten Ampel an den Kreuzungen Erich-Mendelson-Str./Pappelallee bzw. /FH Potsdam, Nicht-Einhaltung der 30er Zonen im Stadtteil, Fahrradweg an der Pappelallee. Hier sind bisher keine befriedigenden Lösungen errreicht worden. Diese Punkte können auch über das Portal Märker der Stadt gemeldet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.